HERZLICH WILLKOMMEN

AUF DER INTERNETSEITE DES FISCHEREIMUSEUMS HOHNSTORF/ELBE.

Das Fischereimuseum wird vom „Verein Fischereimuseum Hohnstorf/Elbe e.V.“ ehrenamtlich betreut.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mai – Oktober:
jeweils an jedem ersten Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr,

Besichtigung außerhalb der Öffungszeiten nach Anmeldung bei
Marianne Meyer Tel.: +49 176 23513189

Der Eintritt ist kostenlos

Über eine Spende im bereitgestellten Hütefass würden wir uns sehr freuen.

FOTOS VON VERANSTALTUNGEN UND AKTIVITÄTEN

Der Verein  konnte im Jahre 2017 auf ein 20 jähriges Bestehen zurückblicken. Unsere Aufgabe sehen wir darin, diese uralte Fischereitradition von Hohnstorf zu erhalten und zu pflegen.

Zur Zeit hat der Verein Fischereimuseum 100 Mitglieder. Werden auch Sie Mitglied im Verein und tragen so dazu bei, dass die alte Fischereitradition Hohnstorfs bewahrt wird.

Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 15,00 EURO.

EINIGE UNSERER EXPONATE

Eine Ausstellung mit Exponaten aus dem alten Fischereihandwerk ist im Dachgeschoss des Gemeindebüros eingerichtet. Wir stellen alte Fischereigegenstände, allgemeine und sachbezogene Fotos und vieles mehr aus. Auf dem zum Museum gehörenden Freigelände sind Fischerboote, Netze und andere Fischereiutensilien zu bewundern.

DAS FISCHEREIMUSEUM HEUTE

Die Sparkasse Lüneburg hatte dem Museumsverein 1998 einen Raum in der Zweigstelle Hohnstorf/E. zur Verfügung gestellt. Somit konnte ein Anfang gemacht werden. In zwei Vitrinen wurden Fischereihandwerkszeug, Fotos, Urkunden, Werkzeuge, Netze und andere interessante Gegenstände ausgestellt. Da dieser Raum im Juni 2004 innerbetrieblich benötigt wurde, musste sich der Verein nach anderen Räumlichkeiten umsehen.
 
Gespräche mit dem Besitzer und dem damaligen Pächter des „Hohnstorfer Fährhaus”, führten dazu, dass der Verein die Möglichkeit erhielt, im Juni 2005 im Flur des Untergeschosses zwei Vitrinen und andere Gegenstände, wie vorher in der Sparkasse, aufzustellen. Mit dem nachfolgenden Pächter konnte vereinbart werden, die Vitrinen vom Untergeschoss nach oben ins Restaurant zu stellen und zusätzlich die Gasträume mit Netzen, Aalkörben, großen Fotos von Hohnstorfer Fischern sowie einem drei Meter langen Lachs als Modell, unter der Decke aufgehängt, zu dekorieren.
 
Die Hauptausstellung der vorhandenen Dokumente, Fotos, Schriften, fischereibezogenen Gegenstände ist inzwischen im Dachgeschoß der Gemeindeverwaltung untergebracht. Dargestellt wird hier auch das Leben der Fischerfamilien in alter und neuer Zeit in kleinem Rahmen. Weiterhin sind auf dem Freigelände alte Kähne, Netze und weitere Geräte ausgestellt.
 
Um das Vereinsleben zu aktivieren und auch jüngere Menschen für das Museum zu begeistern, ist es wichtig, ein Zentrum zu haben, in dem man sich trifft, über museale Dinge spricht und daran arbeitet. So kann gewährleistet werden, dass das Fischereimuseum fortbesteht.
 
Derzeit ist das Fischerei-Museum im Dachgeschoss im Gebäude der Gemeindeverwaltung Hohnstorf/Elbe untergebracht.

BESUCHEN SIE UNS

Besichtigung außerhalb der Öffungszeiten nach Anmeldung bei Marianne Meyer

Tel.: +49 176 23513189

Menü schließen